fullface.de
StoriesFilmen und FotografierenFahrtechnikMapGalleryLinksBike ABCWallpaperSpecial-fuer-einsteiger
Startseite  >  Filmen & Fotografieren  >  Cable Cam für DSLRs
Filmen & Fotografieren: Cable Cam für DSLRs
Filmen und Fotografieren
Cable Cam für DSLRs
Diese einfache Konstruktion trägt auch größere Kameras
Wer Videoaufnahmen in hoher Qualität filmen möchte, benötigt eine tragfähigere Cable Cam Konstruktion für digitale Spiegelreflex- oder Videokameras. Cable Cam #1 (siehe Bauanleitung) war gut für kleine Actioncams, mit etwas größeren Bauteilen und einem tragfähigeren Seil ist auch Version Nummer 2 für größere Traglasten schnell zusammengebaut. Verändert wurden nur wenige Bauteile, das Prinzip bleibt gleich. Der Schlitten besteht aus einem steifen Aluminiumprofil, der größere Rollenabstand lässt die Kamera ruhiger laufen. Der größere Seildurchmesser (3mm anstatt 1,8mm) bietet mit einer Tragkraft von 200 kg ausreichend Sicherheit für die wertvolle Fracht.
Hier seht ihr die Konstruktion aus einem Aluminiumprofil mit zwei aufgeschraubten, kugelgelagerten Drahtseilrollen, einem Regalbauteil aus Aluminium als drehbare Kameraaufhängung und einer Flymount Schraubhalterung, mit der sich die Kamera festklemmen und über 3 Achsen einstellen lässt. Das Seil ist eine 3mm starke Reepschnur mit hoher Tragkraft.
Wir haben die Kamera mit einer universellen Klemmhalterung am Alu-Bogen befestigt (das angeschraubte Stück Holz vergrößert lediglich den Durchmesser und sorgt für einen besseren Halt der Flymount Klemme). Die Kamera kann über diesen Mount in 3 Achsen ausgerichtet werden, zusätzlich lässt sich der Bügel schwenken, um nach vorne, seitlich oder nach hinten zu filmen.

Kamera und Schlitten sind zusammen deutlich schwerer, deshalb sollte am Ende des Seils eine ausreichende Polsterung als Bremse befestigt werden (z.B. auf dem Seil festgebundene Jacken, Shirts).
Wer nicht die neuste Generation einer Action Cam besitzt (wie z.B. Hero3 Silver o. Black), kann mit DSLRs (Digitale Spiegelreflexkameras) wesentlich bessere Videos schießen. Wesentlich ist die Datenrate, mit der die Bilder gespeichert werden.

Bei älteren Actioncams ist diese relativ gering, Aufnahmen im dunklen Wald mit kontrastreichem Licht/Schatten-Spiel und schnellen Bewegungen werden da extrem pixelig. DSLRs lassen sich mit lichtstarken Objektiven ausstatten und liefern dank hoher Datenrate detailreiche Bilder. Auf dem Beispielvideo ist das wegen der Komprimierung fürs Web zwar nicht so gut zu erkennen, aber die Originalaufnahmen sind bombenscharf.
31.05.2013 © Jojo/FULLFACE
Anzeige
<< vorheriges Tutorial nächstes Tutorial >>
Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden

Kommentar schreiben

Sicherheitsfrage
Wie heißt diese Website? (8 Buchstaben, checkt das Logo)
zurück zum Seitenanfang
WEITERSAGEN


Share on Google+
Pin on Pinterest

© 2017 fullface.de
www.facebook.com/fullface.de